Sonographie oder Ultraschalluntersuchung

Bei der Sonographie oder Ultraschalluntersuchung werden Ultraschallimpulse über einen kleinen Schallkopf in den Körper ausgesandt. Aus den zurückgeworfenen Echos werden Schnittbilder errechnet. Da das Verfahren seit mehr als 30 Jahren angewendet wird und keine Nebenwirkungen bekannt sind, wird es z.B. auch in der Schwangerenvorsorge eingesetzt. Die Untersuchung ist einfach und komplikationslos durchführbar. Die Ultraschalluntersuchung wird speziell zur Abklärung von Erkrankungen der Schilddrüse, der Oberbauchorgane und der Nieren eingesetzt. Die Mammasonographie ergänzt die Mammographie. Bei jungen Patientinnen kann die Mammasonographie bereits ohne Mammographie ausreichend sein.

Bei Untersuchungen der Bauchorgane sollten Sie nüchtern (auch nichts trinken) zu uns kommen.

 

Radiologisches Zentrum Rosenheim

Ihre Spezialisten für radiologische Diagnostik