Prof. Dr. med. Christina Schraml

Magnetresonanztomographie Computertomographie onkologische Bildgebung gastrointestinale Bildgebung
info@rad-ro.de
Online-Termin buchen

Medizinische Ausbildung und klinische Tätigkeit

  • 1998-2003: Medizinstudium in Erlangen
  • 2003-2004: Ärztin im Praktikum Thoraxchirurgie: Universitätsklinik Bordeaux; Innere Medizin: Universitätsklinik Lausanne; Orthopädie: Universitätsklinik Erlangen
  • 2004-2011: Facharztausbildung Radiologie Diagnostische und Interventionelle Radiologie (Prof. Dr. C. D. Claussen), Universitätsklinikum Tübingen
  • 2011: Fachärztin Radiologie, Universitätsklinikum Tübingen
  • 2012-2016: Oberärztin Radiologie, Universitätsklinikum Tübingen
  • 2015-2016: Hybridbildgebung/Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Tübingen
  • 2004-2016: Forschungstätigkeit mit Schwerpunkt Magnetresonanztomographie Sektion für Experimentelle Radiologie ( Prof. Dr. F. Schick), Eberhard Karls Universität Tübingen

Fachliche Qualifikationen

  • 2004: Approbation als Ärztin
  • 2004: Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
  • 2011: Fachärztin für Radiologie
  • 2012: Habilitation/Lehrbefugnis für das Fach Radiologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2016: Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin der Eberhard Karls Universität Tübingen

Persönliche Schwerpunkte

  • Magnetresonanztomographie
  • Computertomographie
  • onkologische Bildgebung
  • gastrointestinale Bildgebung

Publikationen

  • über 65 wissenschaftliche Publikationen, davon über 25 als Erst- oder Letztautor
  • über 80 wissenschaftliche nationale und internationale Vorträge und Fortbildungskurse

Persönliche fachliche Weiterbildung

  • regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen
  • (Deutscher Röntgenkongress, Internationaler Diagnostikkurs Davos, European Congress of Radiology, Annual Meeting oft he International Society of Magnetic Resonance in Medicine)
  • Teilnahme am CME Programm (kontinuierliche ärztliche Fortbildung) der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Deutsche Röntgengesellschaft (DRG), AG Gastrointestinal-/Abdominaldiagnostik der DRG, European Society of Radiology (ESR), International Society of Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM)

Aktuelles 

Tonnenschwere MRT-Weltneuheit schwebt per Kran in Rosenheim ein

Tonnenschwere MRT-Weltneuheit schwebt per Kran in Rosenheim ein

Spektakuläres Bild in der Stollstraße: Dort zog gestern Vormittag ein riesiger Kranwagen samt Schwerlastgerüst die Aufmerksamkeit vieler Passanten auf sich.…

3D-Black-Blood Bildgebung verbessert die Erkennbarkeit von Hirnmetastasen und aktiven Entzündungen bei multipler Sklerose

3D-Black-Blood Bildgebung verbessert die Erkennbarkeit von Hirnmetastasen und aktiven Entzündungen bei multipler Sklerose

Vom präzisen und frühen Nachweis von Hirnmetastasen hängt bei Tumorpatienten oft das weitere therapeutische Vorgehen ab. Dabei sollten Aufnahmen die…

mp-MRT der Prostata kann unnötige Biopsien verhindern

mp-MRT der Prostata kann unnötige Biopsien verhindern

Eine brandaktuelle, 2017 in der renommierten Fachzeitschrift Lancet von Dr. Hashim Ahmed publizierte Studie vom University College London konnte zeigen,…